HUNENG

Instrumente


Instrumente

Die größte Anziehungskraft von Blechblasinstrumenten ist die Möglichkeit zur Mitgliedschaft im Blasorchester der Musikschule. Das kann in der Regel nach dem Abschluss des vierjährigen Kurses in Solfeggio erfolgen. Die kleinen Kinder beginnen das Musiklernen in der Regel mit der Blockflöte und wechseln dann später zu einem der Blechblasinstrumente. Die Musikschule verfügt über einen sehr gut ausgestatteten Instrumentenfundus, daher besteht immer die Möglichkeit, die nötigen Instrumente von der Musikschule auszuleihen. In Absprache mit den Lehrer*innen und mit der Leitung der Musikschule können die Schüler*innen auch in der Schule üben – sogar auch an Samstags. Die Schüler*innen der Abteilung haben regelmäßig Auftritte auch außerhalb der Musikschule, vor allem in den lokalen Kindergärten, Schulen und Kirchen.

Die Mitgliederzahl des Blasorchesters hat sich in den vergangenen Jahren erheblich erhöht. József Szász, Leiter des Orchesters stellt immer ein vielfältiges Programm zusammen: Klassische Stücke, die Werke der alten Meister, Filmmusik sowie Transkripte von populären Stücken stehen auf dem Repertoire. Die Freude am Zusammenspielen kann die Schüler*innen auch nach dem Abschluss der Musikschule begleiten, denn sie können Mitglieder im Blasorchester der Stadt Budaörs werden. 

Lehrer

Die Gitarre ist bei der Instrumentenwahl sehr beliebt. Das ist kein Wunder, da sie als Akkordinstrument auch ohne Begleitung ein vollständiges musikalisches Erlebnis bereiten kann. Infolge der Lautstärke dieses Instruments stört außerdem das Üben in der Regel weder die Familie noch die Nachbarn. Für die kleinen Kinder besteht die Möglichkeit, eine Kleingitarre von der Musikschule auszuleihen, in der Regel wird aber dieses Instrument von den Eltern für jede Altersgruppe gekauft.

In den vergangenen Jahren haben sich mehrere von unseren Schüler*innen für die Weiterbildung in einer Fachschule für klassische oder Jazzmusik entschieden. Der letzte große Erfolg der Abteilung war der Junior-Prima-Preis (2019) von Péter Cseh, eines ehemaligen Schülers der Musikschule.

Nach dem Abschluss des vierjährigen Kurses in Solfeggio (oder parallel dazu) können die Schüler*innen Mitglieder im Gitarrenensemble der Musikschule werden. Die Schüler*innen der Abteilung haben regelmäßig Auftritte auch außerhalb der Musikschule, vor allem in den lokalen Kindergärten, Kirchen und Bibliotheken. Sie können auch regelmäßig an Wettbewerben, Sommerkursen und an dem Jährlichen Gitarrenfestival in Ménfőcsanak teilnehmen. 

Die Schüler*innen dieser Abteilung erwartet eine breite Palette von Musikinstrumenten. Die kleinen Kinder beginnen das Musiklernen in der Regel mit der Blockflöte und wechseln dann auf Vorschlag ihrer Lehrer*innen zu einem anderen Instrument. Die Musikschule verfügt über einen sehr gut ausgestatteten Instrumentenfundus. Außer der Blockflöte (die wir bitten, den Kindern selber zu kaufen), besteht die Möglichkeit, die Instrumente von der Musikschule auszuleihen. Falls Sie sich für den Kauf eines Instruments entscheiden würden, können Ihnen unsere erfahrenen Kolleg*innen sehr gerne helfen.

Nach dem Abschluss des vierjährigen Kurses in Solfeggio (oder parallel dazu) können die Schüler*innen Mitglieder im Blasorchester der Musikschule werden oder das Zusammenspielen in anderen Kammermusikgruppen ausprobieren. Die Schüler*innen der Abteilung haben regelmäßig Auftritte auch außerhalb der Musikschule, vor allem in den lokalen Kindergärten, Schulen und Kirchen.

In den vergangenen Jahren haben mehrere Schüler*innen auch an Landeswettbewerben teilgenommen. Über die Ergebnisse dieser Wettbewerbe können Sie ausführlicher unter Veranstaltungen / Erfolge oder in unserem Archiv lesen. 

Die Schüler*innen dieser Abteilung können alle Arten der Schlaginstrumente vom Schlagzeug bis hin zu den Melodieinstrumenten kennenlernen und ausprobieren. Der Unterricht findet in einem sehr gut ausgestatteten schallisolierten Kursraum statt. Unsere Lehrer*innen helfen Ihnen gerne bei der Entscheidung, welche Instrumente für das Üben zu Hause gekauft werden sollten. Es besteht auch die Möglichkeit, im Kursraum der Musikschule zu üben. Durch das Lernen von Schlaginstrumenten werden auch diverse andere Fähigkeiten gefördert u.a. logistische- und Konzentrationsfähigkeiten sowie Aufmerksamkeit und Teamfähigkeit. Das Zusammenspielen ist auch in dieser Abteilung möglich, vor allem in der Form von Kammermusikgruppen mit Mitschüler*innen und Lehrer*innen.

Trotz der Transportierungsschwierigkeiten sorgen wir dafür, dass die Schüler*innen auch außerhalb der Musikschule regelmäßig Auftrittsmöglichkeiten haben. 2018 haben wir auf Initiative von Péter Mile die Tradition der Hofkonzerte am Schuljahresende ins Leben gerufen. 

Der Solfeggiounterricht dient als Einführung in die Welt der Musik. Das erste Jahr (meistens in der ersten Klasse der Grundschule) verbringen die Schüler*innen in der Musikschule mit der Teilnahme am Solfeggiounterricht. Hier können sie die Grundlagen der Musik erlernen sowie die Mitschüler*innen und die Musikschule kennenlernen. Um das Zeitmanagement für die Eltern zu erleichtern, wird Solfeggio in Budaörs nicht nur in der Musikschule, sondern auch in drei Grundschulen unterrichtet (Mindszenty, Bleyer und Grundschule No. 1).

Um die Instrumentenwahl zu erleichtern, organisieren wir regelmäßig Instrumentenvorstellungen sowie Besichtigungsmöglichkeiten in der Musikschule. Ausführlicher können Sie darüber unter Aufnahme / Unterricht lesen.

Die Lehrkräfte dieser Abteilung bereiten die Schüler*innen sowohl einzeln als auch in Gruppen auch auf Aufnahmeprüfungen vor. 2018 haben wir die „B“-Klasse auch für den Solfeggiounterricht gestartet, damit die Schüler*innen auch nach der absolvierten Grundprüfung Solfeggio lernen können. Unsere Lehrer*innen sind auch bereit, individuelle Unterrichtspläne auszuarbeiten. Die Lehrkräfte der Abteilung legen einen großen Wert auf den Gesangunterricht. Bereits die Kleinsten treten bei den verschiedenen Veranstaltungen auf: Adventskonzert, Jahresabschlusskonzerte und Volksliederwettbewerbe stehen jedes Jahr auf dem Plan. 

Die Streichinstrumente bieten gleichzeitig die Möglichkeit für das Solo- und für das Zusammenspielen. Die Beziehung zu dem Instrument ist sehr eng, da die Tonbildung direkt durch die Betätigung der Saiten erfolgt. Es besteht die Möglichkeit (besonders bei den Kleininstrumenten für Anfänger), die Streichinstrumente aus dem Instrumentenfundus der Musikschule auszuleihen. Später kann sich aber der Kauf eines eigenen Instruments lohnen. Dabei helfen Ihnen unsere Kolleg*innen jederzeit sehr gerne.

Nach dem Abschluss des vierjährigen Kurses in Solfeggio (oder parallel dazu) können die Schüler*innen Mitglieder im Streichorchester der Musikschule werden oder das Zusammenspielen in anderen Kammermusikgruppen ausprobieren. Dies dient (außer der musikalischen Weiterbildung) auch der Gemeinschaftsbildung innerhalb der Musikschule. Die Beziehungen und Freundschaften, die die Kinder während der Jahre in der Musikschule schließen, können ein Leben lang halten.

Die Schüler*innen der Abteilung haben regelmäßig Auftritte auch außerhalb der Musikschule, vor allem in den lokalen Kindergärten, Schulen und Kirchen. Außerdem nehmen sie auch regelmäßig an verschiedenen Wettbewerben teil. Diese Auftrittsmöglichkeiten tragen zur Entwicklung der Bühnenpräsenz bei und haben positive Auswirkungen auf das Selbstwertgefühl und den musikalischen Fortschritt. Über die Veranstaltungen und die Ergebnisse der Wettbewerbe können Sie ausführlicher unter Veranstaltungen / Erfolge sowie in unserem Archiv lesen. 

Bei der Auswahl eines Instruments wird das Klavier von vielen bevorzugt, denn auf diesem Instrument kann der Klang eines ganzen Orchesters erzeugt werden.

Die Voraussetzung für das Klavierlernen ist ein eigenes Instrument. Obwohl aus praktischen Gründen immer öfter ein E-Piano gewählt wird, würden wir trotzdem empfehlen, ein Pianino – oder sogar ein Klavier – zu kaufen. Auf den traditionellen Musikinstrumenten können die Schüler*innen die anspruchsvolle und qualitativ hochwertige Arbeit und Tonbildung lernen, die auf den elektronischen Instrumenten nicht möglich ist. Die Klaviere und Pianinos (im Gegensatz zu den elektronischen Instrumenten) behalten außerdem ihren Wert auch langfristig und können daher später verkauft werden. Unsere Lehrkräfte stehen Ihnen bei der Auswahl des richtigen Instruments sehr gerne zur Verfügung.

Den Schüler*innen können wir in erster Linie Auftrittsmöglichkeiten in den Kammermusikräumen der Musikschule anbieten. Die Schule verfügt über hochwertige Klaviere, die von hervorragenden Fachleuten instand gehalten werden. Die Schüler*innen der Abteilung können regelmäßig an regionalen- und Landeswettbewerben teilnehmen, die ernsthafte Vorbereitungen erfordern. Über die Ergebnisse dieser Wettbewerbe können Sie ausführlicher unter Veranstaltungen / Erfolge oder in unserem Archiv lesen.

Das Ensemblemusizieren können auch die Schüler*innen dieser Abteilung erleben, und zwar in der Form von vierhändigen Stücken oder in Kammermusikgruppen mit Freund*innen, Geschwistern, mit den Eltern oder mit den Lehrer*innen.

In der Abteilung für Tasteninstrumente besteht außerdem die Möglichkeit, das Cembalo und die Orgel sowie die Fachliteratur dieser Instrumente kennenzulernen.